Back to Top

P1000385

An drei Tagen öffnen wir Küche und Keller und freuen uns darauf, Sie zu verwöhnen.

Ganz nach Wetterlage sitzen Sie im Hof oder im lichtdurchfluteten und beheizten „Fabrik-Loft“.
Details finden Sie unter Termine – Reservierungen sind möglich.

 

 



P1000677

Sektmanufaktur Bardong zu Gast bei André Großfeld.

Im wunderbaren Ambiente seiner Location, der Frankfurter Villa Merton, verwöhnt Großfeld mit einem fünf Gänge Menü zu Sekt aus dem Hause Bardong.

Die Symbiose von vollendetem Schaumwein und exzellentem Essen
haben sich André Großfeld und Norbert Bardong gemeinsam auf die Fahne geschrieben und geben am 14. Mai 2016 Gelegenheit zur Probe auf’s Exempel.



Bardong Park

Ein Tischlein-Deck-Dich in fünf Gängen

Lassen Sie sich entführen ins Schlemmen südländischer Regionen.

Kommunikativ – individuell – besonders ….

Limitierte Plätze, Anmeldung erforderlich – Details finden sie unter Termine.



P1000416-1024x768

… und Einkaufen für Spätentschlossene.
Am Nachmittag des 23. Dezember öffnen wir traditionell unsere
Kleine Sekt-Straußwirtschaft.
Sie haben „alles“ erledigt und können aufatmen …
Lassen Sie die hektischen Vorbereitungstage hinter sich und stimmen Sie sich entspannt und prickelnd ein auf die bevorstehenden Feiertage.
Außerdem können Sie bei dieser Gelegenheit wunderbar Ihre letzten Sekt-Einkäufe tätigen und noch rasch ein prickelndes Präsent erstehen.

23. Dezember 2015
14.00 bis 18.00 Uhr
Tischreservierung möglich 



NB-Grossfeld-Dialog

„Guter Sekt ist ein hervorragender Essensbegleiter !“

Das gilt für alle Jahreszeiten und für (fast) alle Speisen. Ausschlaggebend ist die Qualität der Zutaten. Voraussetzung, daß die Akteure wissen, was sie tun.

André Großfeld und Norbert Bardong beherrschen ihr „Handwerk“ und sind mit Herzblut bei der Sache. Das schmeckt man und das spürt man !

Bereiten Sie sich ein köstliches Vergnügen und lassen Sie sich verwöhnen von zwei Könnern ihres Faches.

Details und Reservierung :
http://restaurant-villa-merton.de/wordpress/samstag-07-november-prickelnder-genuss/



Chardonnay Brut

Die „Weinwelt“ schreibt dazu:
„… erzeugt er ((Bardong)) heute excklusive Jahrgangs-, Rebsorten- und Lagensekte aus tradtitioneller Flaschengärung. Hochwertige Grundweine, limitierte Auflagen und eine Reifezeit auf der Hefe von mindestens 36 Monaten bis zu 15 Jahren sind Teil der Betriebsphilosophie. Sein Sieger-Sekt, ein 2006 Chardonnay brut, überzeute bei den reinsortigen Burgunder-Sekten und erzielte mit 94 Punkten die höchste Punktzahl des Wettbewerbs.

Darüber hinaus erzielten vier weitere Schäumer unseres Hauses beste Noten:

Riesling Extra Brut      Riesling Brut      Weisburgunder Brut



scharff-riecht

Bei unserem diesjährigen „Großen Kulinarium“ am 5. Oktober 2015 verwöhnte Martin Scharff vom Gourmet-Restaurant des Heidelberger Schlosses die Gäste.
Martin Scharff hat es vortrefflich verstanden, ein perfektes Menü zu unseren prickelnden Individualisten zu kreieren und zu bereiten.

Erneuter Beweis dafür, daß „Bardong“ ein wunderbarer Essensbegleiter ist.

Impressionen …

Bardong Tisch Bardong Scharff Bardong Scharff Essen Bardong Martin Scharff Bardong Keller



Riesling Extra Brut

Falstaff beschäftigte sich mit den „Perlen der Winzerkunst“ und veröffentlichte im Juli 2015 die Ergebnisse.
Wir freuen uns sehr, daß der 2009er Erbacher Honigberg extra brut mit  91 Punkten zu den Besten dieser Bewertung zählt.

Falstaff Chefredakteur Ulrich Sautter notierte:
Reife Rieslingfrucht, terpenig und nachgerade petrolig. Straffe Säure und fein eingebundener, herber Extrakt, gute Substanz, im Körper passend gebündelt und nicht zu breit, mineralischer Abklang, traditioneller Rieslingstil, sehr gut versektet.



Mike Emmerz

Sektmenü mit Mike Emmerz  im BNM

Im BNM, dem stilvollen Restaurant im Bayerischen Nationalmuseum kocht Chef Mike Emmerz fünf Gänge zu ausgewähltem Sekt des Hauses Bardong.   Mitten in der Stadt und dennoch im Grünen „residiert“  Emmerz mit seinem Restaurant in herrlichem traditionsreichen historischen Umfeld. Die Gäste dürfen sich auf einen außergewöhnlichen Abend mit besonderen Speisen und hervorragenden prickelnden Essensbegleitern freuen.



Andre Großfeld

Sektmanufaktur Bardong zu Gast bei André Großfeld.

Im wunderbaren Ambiente seiner neuen Location, der Frankfurter Villa Merton, verwöhnt Großfeld mit einem fünf Gänge Menü zu Sekt aus dem Hause Bardong.

Die Symbiose von vollendetem Schaumwein und exzellentem Essen
haben sich André Großfeld und Norbert Bardong gemeinsam auf die Fahne geschrieben und geben am 27. Juni 2015 Gelegenheit zur Probe auf’s Exempel.



Sebastian Lühr

Eine „Vermählung“ wie sie besser kaum sein könnte:
Das Sterne-Sekt-Menü zum Tag des Sektes  – begleitet von „Bardong“ .
Frei nach Dom Perignon: Essen und trinken Sie Sterne !

Sebastian Lühr verwöhnt mit einem  Vier-Gänge-Menü abgestimmt auf die Sekte unseres Hauses.
Durch den Abend führt Norbert Bardong.

Genießen Sie diese Köstlichkeit zum Abschluß der Woche und als prickelnde Alternative zum „traditionellen“ Muttertag.



Bardong und Schall

Reinhard Schall informiert zum Neuen Jahr :

Eine Rebe, eine Lage, ein Jahrgang – das ist das Motto von Norbert Bardong in seiner Sektkellerei. Anders als die Massenware von den handelsüblichen Großproduzenten wird hier sortenreiner Sekt nach der „Méthode champenoise“ hergestellt, das heißt jeder Sekt wird nicht in großen Fässern, sondern über Jahre in der Flasche vergoren. Das macht seine besondere Feinperligkeit aus.

Zur kompletten Sendung geht es hier



Bardong Eichelmann 2015

Die nun vorgestellten Schaumweine gefallen wiederum ausgezeichnet.

Ein 2008er Blanc de Noir (88 Punkte) bringt die jahrgangstypische Säure mit und duftet sehr angenehm nach Quitten, der 2010er Riesling (88 Punkte) wirkt etwas puristischer als die kräftigen 2009er . Eine sehr angenehme Reife ist dem 2006er (88 Punkte) und der großartigen Reserve (89 Punkte)  eigen, dem einzigen Sekt des Hauses, der keinen Jahrgang trägt. „



gault millau 2015 Bardong

… auf gutem Niveau, setzt sich die Formkurve mit der aktuellen Kollektion gereifter Sekte fort.

Von den Rieslingsekten gefielen uns der feinperlige 2009er Hallgartener Jungfer (87 Punkte) mit Marillennote sowie der sehr fein gewobene Riesling Brut Reserve  (89 Punkte) … Von den Burgundersorten schmeckte uns der hervorragend gereifte 2006er Chardonnay (88 Punkte), der mit zartem Schmelz, feinen Röstnoten, Melone und Brioche sein langes Hefelager zum Besten gibt.  …
Jahrgangs- und Lagensekte, die Minimum 36 Monate auf der Hefe liegen …  Aufwand, der sich lohnt … Glückwunsch !